So einfach geht's!

Wie funktioniert’s?
So einfach geht’s: Sie bestellen online und wir liefern die Miettracht an Ihre Wunschadresse oder Sie holen sie direkt bei uns ab – bei Gruppenanfragen senden Sie uns bitte eine email oder rufen uns an und Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden ein persönliches Angebot.
Wie läuft das mit der Mietdauer genau?
Der Mietzeitraum beträgt 24 Stunden, in der Regel von Mittags bis Mittags – Abweichungen nach Absprache.
Was passiert, wenn mir jemand beim Schunkeln Bier über die Hose schüttet oder mir am Dirndl ein Knopf abreißt?
Der Mietpreis beinhaltet eine Grundreinigung der Lederhose/des Dirndls – schließlich sollen Sie sich beim Tragen auch amüsieren dürfen. Bei starker Verschmutzung und/oder Beschädigung haftet allerdings der Mieter für die Reparatur bzw. den Ersatz. Der Höchstbetrag liegt beim Verkaufspreis des jeweiligen Produktes … € 199,– je Lederhose oder € 179,– je Dirndl.
Ich möchte meine Lederhose für die ganze Wiesn behalten oder eine ganze Gruppe ausstatten – wird’s dann günstiger?
Bei Anmietung mehrerer Hosen/Dirndl (bei Gruppen ab 10 Personen) oder bei längerer Mietdauer können nach Absprache Pauschalpreise vereinbart werden. Bitte kontaktieren Sie uns dazu.
Ich möchte die gemietete Lederhose/das Dirndl gerne kaufen, geht das?
Natürlich! Wir bitten Sie aber um vorherige Absprache – bitte behalten Sie die Hose nicht einfach. Der Mietpreis wird dann auf den Kaufpreis angerechnet.
Wie finde ich heraus, welche Größe die Richtige für mich ist?
Unsere Größentabelle finden Sie hier …
Was kostet mich das Ganze?
Bezahlen müssen Sie nur für die Dauer, in der Sie im Besitz der Lederhose oder des Dirndls sind. Der Zeitaufwand für Anlieferung und Abholung ist selbstverständlich im Preis inklusive. Bitte beachten Sie die zusätzlich anfallenden Lieferkosten während der Zeit des Münchner OKTOBERFESTS

Lieferservice

Wenn ich die Hose für Samstag bestelle und die Post am Sonntag geschlossen hat – muss ich dann für 2 Tage bezahlen?
Nein, natürlich nicht. Sie bezahlen in diesem Fall lediglich die Mietgebühr für den Samstag und die Postgebühren von (je Weg) ca. € 6,99 (Achtung: Ausnahme zur Oktoberfestzeit – hier ist ein Versand außerhalb Münchens NICHT MÖGLICH).
Wohin wird geliefert?
Wir liefern Ihnen – WELTWEIT – Ihr Outfit zeitgerecht nach Hause, ins Hotel oder wo auch immer Sie es hin haben möchten.

Was moanst?

So wirst a bayerisches Madl!

Am Kleid erkennt man ein echtes DIRNDL! Grundsätzlich ist weniger mehr!
Deshalb findet Ihr bei uns keine Glitzerdirndl, schwarze Blusen oder transparente Schürzen!
Tracht ist Tracht und kein Fasching!

Es gibt drei klassische Rocklängen: lang, midi, kurz!
Die kürzeste Rocklänge hört knapp über dem Knie auf! Alles was kürzer ist, ist kein Dirndl!
Das Mieder muss sich beim Schliessen anfühlen, wie eine Nummer zu klein: dann passt's!
Mit jedem Schluck Bier passt's noch besser...
Schulterfrei hat nichts mit Tracht zu tun! Unter jedes ärmellose Dirndl gehört die Bluse!

Offenherzig darf's trotzdem sein: um zu zeigen, was man hat, den ersten Knopf offen lassen, und die Ecken umschlagen - aber der weiße Dirndl-BH bleibt bitte trotzdem unsichtbar...

Mit der Schürze kommuniziert das Dirndl mit den Buam!

So geht's:
Schleife vorne links gebunden = ledig
Schleife vorne rechts gebunden = vergeben oder verheiratet – für die Buam: FINGER WEG!
Schleife vorne Mitte gebunden = früher Jungfrau, (modern interpretiert eher "offen für alles")
Schleife hinten Mitte gebunden = verwitwet oder Kellnerin

Ausprobieren auf eigene Gefahr!

Bitte immer den Sitz der Schürze prüfen! Unordentlich, verrutscht, halb offen = mai, is die b#suffa! (Hochdeutsch: oh, sie ist betrunken!)

SCHUHE
Hier scheiden sich die Geister!
Wenn's nach den Männern geht, gerne mit Absatz, aber bitte ohne Chichi …
Ein zünftiger bayerischer Abend kann lang sein und auf Bierbänken tanzen erfordert Standfestigkeit, also doch auch a bisserl praktisch denken: der Pfennigabsatz hilft zwar lästigen Mitbewerberinnen auf die Füße zu treten, aber man ist leider auch schneller kampfunfähig ...
Der klassische Trachtenschuh kommt wieder in Mode und ist einen Versuch wert ...
Am schönsten dazu sind gehäkelte Trachtenstrümpfe, klassisch in weiß – die halten auf dem Nachhauseweg auch warm, wenn's mal wieder kein Taxi gibt...

Wenn sich ein Madl im traditionellen Dirndl trotzdem verkleidet fühlt, kann eine LEDERHOSE FÜR DAMEN helfen!
Weniger feminin, aber in Zeiten der Gleichberechtigung, absolut akzeptabel!
Mit einem weißen oder karierten Trachtenhemd und g'scheitem Janker schaut's auch superfesch aus!

Keine pinken Trachten-Hotpants bitte! … aber die kriegt ihr bei uns ja sowieso nicht!

Größeninfo hier!

So wirst a g'scheit's Mannsbuild:

Eine Lederhose begleitet den echten bayerischen Mann oft länger durchs Leben als die eigene Frau!
Deshalb gilt: um so getragener um so wertiger!
An der Patina und Stickerei erkennt man den Status des Trägers.
Billige Massenware kann nichts und wird von Kennern verächtlich mit Nichtachtung bestraft und der, der drinnen steckt als "Zuagroaster" erkannt!

Mann entscheidet sich zwischen einer kurzen (knielangen) "Kracherten" oder einer Bundlederhose.
Letztere geht über das Knie, ist am Bein enger geschnitten und wird unten geschnürt - nix für Profifussballer mit kräftigen Oberschenkeln!

Die Länge ist sonst reine Geschmacksache und verrät keine Geheimnisse (wie etwa die Schleife bei den Madln) – wer sich für Hosenträger entscheidet: die bleiben den ganzen Abend oben! Und das Hemd bleibt in der Hose! Auch nach der achten Maß!
Wenns am Abend - nach der Schweinshaxn - anfängt zu zwicken: den Hosenbund kann man in der hinteren Mitte mit den Lederbändern je nach Bedarf weitermachen.

Schuhe:
Turnschuhe sind bequem, aber man trägt ja auch die Jogginghose nicht mit Lackschuhen, deshalb gilt zur Tracht der Haferlschuh als einzig akzeptiertes Schuhwerk!
Er wurde ursprünglich aus nur einem Stück Leder gefertigt. Der Name kommt von Haferl = Becher, weil seine Form daran erinnert.
Lederhosen und Haferlschuh immer mit Trachtenstrümpfen tragen, sonst schaut's komisch aus!

Größeninfo hier …

Weißblaue Gschichten

Text zu Weißblaue Gschichten

Social Media & Aktionen

Instagram    Facebook  

Schaut doch auch mal auf den Seiten unserer Freunde und Partner rein:

DAS WIESNZELT
Auf geht’s Madln und Buam: Nei in die Lederhosn und ins fesche Dirndl vom Lederhosenverleih! Das „Wiesnzelt“ am Stiglmaierplatz öffnet vom 16. September bis zum 02. Oktober wieder seine Tore! Mit dabei beste Live-Musi der Band „Bergluft“, feinste Maß der Brauerei Löwenbräu und saftiges Hendl aus der Löwenbräukeller Küche. Es wird wie gewohnt gefeiert und gesungen, bis die Haferlschuhe glühen. Ab 22 Uhr startet die legendäre „Wiesnzelt“ Clubbing Party. Mit der besten Auslese der Münchner DJ Szene steigt die Wiesnsause bis in die Morgenstunden!
Tickets gibt es noch unter www.daswiesnzelt.de oder an der Abendkasse!

Presse, Interviews und mehr ...

Zurück